Letztes Feedback

Meta





 

Hipf Hüpf

Hipf-Hüpf

Sehr geehrte Besucher meiner löblichen Seite,
ich war wieder fleissig für Sie, und habe erschreckende Aufdeckungen gemacht. Seit Anfang der achziger Jahre gibt es im großen Sumpf der unkeuschen Musik (Fels-Musik (auch Schwarz-Metall, Tot-Metall oder Schwermetall), Technologische Musik, Räggi-Musik, Funker-Musik, Rhythmus und Blau Musik und so weiter) eine neue Musikströmung. Es handelt sich dabei um das sogenannte Hipf-Hüpf (unredl: Hip-Hop). Gängige Praxis bei dieser Musikrichtung ist es dass der Schallplatten-Rennreiter (SR) (unredl: Disk-Jockey) durch wildes vermischen schon vorhandener, meist unredlicher Musik eine neue agressive Musik erzeugt. Alleine diese ist schon fast unerträglich, doch der Hipfhüpfer geht noch weiter: Der Meister der Feierlichkeit (MF) (unredl: Master of Ceremony MC) bringt über diesen wilden Musikbrei noch einen Sprechgesang an. Dabei scheint die Silbe "Gesang" zunehmend an Bedeutung zu verlieren. Es wird nicht lieblich und keusch gesungen wie etwa in einem Knabenchor. NEIN! Angefüllt mit hässlichen und gemeinen Worten (ich gehe Später noch einmal genau darauf ein!) wird der Text eines Hipfhüpf liedes unkontrolliert in das Mikrofon gebrüllt. Die entstandene Wüste Musik löst bei den schockierten Jugendlichen meist ein nicht steuerbares Kopfnicken aus. (So gesehen auf Videomaterial der Platsch-Veranstaltung nahe Chemnitz!) Im folgenden werde ich ein wenig näher auf diverse Punkte eingehen:
Ursprung:
Der Hipfhüpf entstand ursprünglich in amerikanischen Verbrechervierteln um die spirale der Gewalt weiter nach oben zu drehen. Aus dieser Bewegung entstand auch der blutige Ost-West-Konflikt vieler unlöblicher amerikanischer Jugendlicher. Eine bekannte Gruppierung aus dieser Zeit ist die Gruppe NWA deren Mitglieder teilweise heute noch mit agressiven Texten Unfug treiben (siehe Doktor Dre). Diese Gruppe rief beispielsweise offen zu Unzucht mit Polizeibeamten auf. "**** the Police". Die Homosexuelle Neigung dieser Aussage ist unverkennbar, da die meisten Vertreter des Hipfhüpf männlich sind und die meisten Polizeibeamten ebenfalls.
"Künstler":
Die meisten Hipfhüpf Gruppierungen sind auch keineswegs fröhliche und friedliche Musikanten. Man betrachte nur einmal die Namenswahl: Der Deutsch MF Curse hiesse übersetzt Fluch! Oder der amerikanische Musikant Old Dirty Bastard hiesse Alter dreckiger Bastard. Jemand mit einem solchen Namen würde der Zutritt zum Beispiel zum Musikantenstadl sofort verweigert werden!

Ich werde diesen Bericht später erweitern. Leider muss ich heute noch ein paar redliche Taten vollführen.
Ihr
Gottfried Hanninger

30.5.11 12:53

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen