Letztes Feedback

Meta





 

Elektrische Hass-Orgien

image

Liebe Internetzer,
nach meinen beiden Beiträgen über das Anschnur-Spiel "Gegenschlag" habe ich eine neue noch viel empörendere Entdeckung gemacht. Unredliche Veranstalter organisieren mehrmals im Jahr große Treffen mit sehr vielen unlöblichen Teilnehmern, die ihren Heimrechner mit an den Ort des Geschehens bringen, und brutale Hass-Spiele wie zB Gegenschlag, Halb-Leben, Beben oder Unechtes Turnier spielen. Nach aussen hin wird die Veranstalung als Lokales Areal Netzwerk Feier (unredl. Local Area Network Party, LAN-Party) getarnt. Unwissende Eltern gehen davon aus, dass es sich um eine Feier im kleinen Kreise handelt, und nicht um eine brutale Elektrische Hass-Orgie bei der wilde und barbarische Jugendliche sich gegenseitig niedermetzeln. Offensichtlich werden solche Veranstaltungen geschaffen, dass sich die blutrünstigen Mitglieder verschiedener Hass-Vereinigungen ihre maßlose Wut direkt aneinander auslassen können, ohne das Internetz als Medium benutzen zu müssen.


Doch das alleinige Umbringen ist nicht die einzige sündhafte Tat auf diesen Veranstaltungen. Um dies zu ermöglichen werden alle Heimrechner mit aufwendiger elektrischer Datentechnik verbunden. Ganz offensichtlich werden über die Datenleitungen auch allerlei unlöbliche Dinge wie elektrische Kriegserklärungen, also Herausforderung einer anderen Hassvereinigung zum elektrischen Krieg versand. Man sagte mir auch, die Teilnehmer würden oftmals unzüchtige Fotografien verschicken auf denen Frauen auf unkeuscheste Art und Weise gezeigt werden. Dies wiederum stellt den Grundbedarf für wilde Selbstbefriedigungshandlungen zuhause vor dem Heimrechner dar.
Jugendliche erleiden auf diesen Hass-Orgien eindeutig der zunehmenden verlotterung und verwahrlosung. So wird beispielsweise berichtet, dass manche der Teilnehmer solcher Veranstaltungen dort länger als 20.00 Uhr wachbleiben dürfen nur zum Zwecke des brutalen Mords.


Am Ende der meisten dieser Hass-Orgien dürfen dann die blutigsten und gehässigsten "Spieler" einen Preis mit nachhausenehmen. Oftmals handelt es sich um Hartware die das realistischere darstellen von brutalen Szenen ermöglicht. Ich habe bereits eine Heimseite ausfindig gemacht, auf der sehr viele dieser Hass-Orgien angekündigt werden. Ich werde ab sofort versuchen mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln gegen diese vorzugehen.

20.5.11 03:42

Werbung


bisher 7 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Steffen (24.5.11 15:33)
und wer hat dir vollhonk ins gehirn geschissen?


Lukas pmann (25.5.11 12:52)
Hallo Herr hanninger, ich verfolge Ihren Anschnur-Blog seit dem Bestehen. Ich möchte Ihnen fuer Ihre redsame Skizzierung des Sittenverfalls und Verrohung der Jugend herzlichst danken. Nie zuvor konnte man sich im Internetz derart sittsame und redliche Informationen über die Hassorgien der Jugend einholen. Vielen Danke und auf viele weitere Jahre, Ihr
Lukas pmann


Penishardt (25.5.11 19:25)
Sehr geehrter Herr Hanninger,
hier ein Beispiel dafür, wie redliche Videospiele auszusehen haben:
http://www.youtube.com/watch?v=T2xFFRgl-oM


Tobias (3.6.11 13:00)
hast du was geraucht?


Dr. Heiter / Website (1.7.11 19:21)
Ich möchte gerne mit Ihnen Experimente machen!
Sind Sie dazu bereit?

Für mich, sind Sie ein ausgezeichnetes Exemplar der Menschenrasse.


achwas (3.3.14 08:10)
Krass! Wo gibts die Pilze die du dir reinziehst? Ja, ja, Lachen und Weinen liegen manchmal eng beieinander. Zum Beispiel hier. Aber was solls, die Welt ist ja ernst genug.


Niclas Knoll (13.5.16 12:44)
Holy Fuckamoly ist das Satire oder ist der Autor einfach nir Kernbehindert? Ist zwar schon alt aber trotzdem wer schreibt denn so einen Dreck? Bitte sagt mir jemand, dass die Menschheit noch nicht komplett verblödet und das Satire ist.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen